skip to Main Content

BERUFE BP / HFP

Im Januar 2021 startete der erste Lehrgang auf Stufe Berufsprüfung. Nach erfolgreich absolvierter Berufsprüfung mit einem eidg. Fachausweis kann man danach die Weiterbildung auf Stufe höhere Fachprüfung weiterführen um das eidg. Diplom zu erhalten.  

Berufsprüfung: Chemie- und Pharmatechnikerin/Chemie- und Pharmatechniker mit eidg. Fachausweis

Chemie- und Pharmatechnikerinnen sowie Chemie- und Pharmatechniker sind Führungskräfte im operativen Bereich eines Betriebs der chemisch – pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie wie auch der kosmetischen Produktion und Kläranlagen. Sie sind in den Bereichen Produktion, Arbeitsvorbereitung und Unterhalt nach Vorgaben der Betriebsleiterin/des Betriebsleiters bzw. der Meisterin/des Meisters für die Organisation, die Ausführung (Mitarbeit, Leitung und Überwachung) und Auswertungen der Arbeiten zuständig. Sie nehmen in Absprache mit der Betriebsleiterin/dem Betriebsleiter bzw. der Meisterin/dem Meister auch von diesen delegierten Aufgaben wahr und stellen bei Abwesenheit der Betriebsleiterin/des Betriebsleiters bzw. der Meisterin/des Meisters die organisatorische Stellvertretung sicher. Sie werden als Gruppenleiterin/Gruppenleiter, Schichtführerin/Schichtführer, Schichtkoordinatorin/Schichtkoordinator oder Teamleiterin/Teamleiter im Produktionsbetrieb eingesetzt.

 

Höhere Fachprüfung: Chemie- und Pharmaproduktionsleiterin/Chemie- und Pharmaproduktionsleiter mit eidgenössischem Diplom

Chemie- und Pharmaproduktionsleiterinnen sowie Chemie- und Pharmaproduktionsleiter leiten Teams in chemischen, pharmazeutischen und biotechnologischen Betrieben, die Medikamente, Pflanzenschutzmittel, Farbstoffe, Kunststoffe oder Kosmetika entwickeln und herstellen. Als Bindeglied zwischen der Betriebsleitung und der Produktion sind sie zuständig für die effiziente, sichere sowie umwelt- und kostenbewusste Umsetzung der Aufträge. Ausserdem sind sie für die kontinuierliche Weiterentwicklung und Qualitätssicherung ihres Betriebs verantwortlich. Sie passen die vorhandenen Methoden und Instrumentarien den wechselnden Anforderungen an und halten sich über Entwicklungen und Neuerungen in der Branche auf dem Laufenden. Die Prozesse und Regelkreise ihrer Abteilung bzw. ihres Betriebs analysieren und verbessern sie systematisch. Sie werden in der chemischen und pharmazeutischen, biotechnologischen und kosmetischen Produktion als Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter, Meisterinnen und Meister, Schichtleiterinnen und Schichtleiter, Ausbilderinnen und Ausbilder in ÜKs und Berufsfachschulen und Fachexpertinnen und Fachexperten in der Produktion eingesetzt.

Weitere detailliertere Informationen wie Vorstellung, Module, Reglemente und Modulinhalte, Information und Anmeldung, Finanzierung und Anbieter der Lehrgänge sind auf der Website des Vereins Höhere Berufsbildung Chemie- und Pharmaberufe VHBCP zu entnehmen. Der Verein ist zuständig für die höhere Berufsbildung und wird getragen von Verband der Arbeitgeberseite, scienceindustries und der Arbeiternehmerseite, schweizerischer Chemie- und Pharmaberufeverband.

 www.vhbcp.ch

Finanzierung

PARTNER.

Aprentas
primopus
Sefar
Roche
CABB
BASF
Siegfried
arxada
Thermo Fisher
CARBOGEN AMCIS
Syngenta
Swiss Chemical Society
JANSSEN-CILAG
Novartis AG
VEGA
Ilmac
SigWerb
DSM
Media Consulting GmbH
Sigimedia AG
PanGas
Givaudan
Educarre
Chemiextra
SI Group
BerufsbildungPlus.
Back To Top