MODULE.
SCV_V03a

Diplomierte Chemietechnologinnen und Chemietechnologen übernehmen anspruchsvolle Aufgaben in der chemischen und pharmazeutischen Produktion und sind für die Führung und Ausbildung von Mitarbeitenden zuständig. Sie verfügen über ein umfassendes Verständnis ihres Arbeitsgebiets sowie über vertiefte Kenntnisse in Mathematik,Prozesstechnik, Produktionsplanung und -steuerung, Chemie, Arbeitssicherheit und Umweltschutz, Qualitäts- undUmweltmanagement und Projektmanagement. Sie sind mit den Grundlagen der Biotechnologie, der Analytik und IPCvertraut. Sie verfügen ferner über fundierte Handlungskompetenzen im Bereich der Betriebsorganisation und derMitarbeiterführung. Die Höhere Fachprüfung (HFP) ist das Ziel dieser anspruchsvollen beruflichen Weiterbildung. Wer dieses eidgenössische Diplom erlangt hat, verfügt über die notwendigen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen, um in seinem/ihrem Beruf fachlich anforderungsreiche Aufgaben zu übernehmen. Aufbau und Organisation Der modulare Lehrgang dauert zweieinhalb Jahre und beginnt jeweils im August. Den Abschluss bildet eine Diplomarbeit, welche durch Experten während ca. drei Monaten begleitet wird. Das Angebot an Modulen ist genau abgestimmt auf die Anforderungen der HFP und auf die Bedürfnisse der Modulteilnehmenden. Die einzelnen Module sind akkreditiert und werden nach den zertifizierten Vorgaben von eduQua und ISO 9001 durchgeführt. Auch Personen, die keinen HFP-Abschluss anstreben, können sie besuchen. Die Module finden in der Regel am Freitagabend und Samstagmorgen statt. Einzelne Module sind als Tageskurse geplant. Nach erfolgreichem Abschluss der Module A-H und Q (Level 9) wird der Teilabschluss Prozessfachmann bzw. Prozessfachfrau Chemie SCV erlangt. Der erfolgreiche Abschluss aller Module und der Diplomarbeit führt zum Titel dipl. Chemietechnologe/-technologin.

Übersicht Lehrgang dipl. Chemietechnologin / dipl. Chemietechnologe

ModulModulnameAkkreditierungModulanbieterModulbesitzerLektionenFachkompetenz
Diplomarbeit (SCV)
OBetriebliches Rechnungswesen2005aprentasaprentas38Fach- und Methodenkompetenz
MVertrags- und Rechtslehre2010aprentasaprentas34
KGrundlagen Biotechnologie2006aprentasaprentas50
IProzesstechnik 2, Prozessleittechnik2006aprentasaprentas60
PProjektmanagement2005aprentasaprentas75Sozialkompetenz
NProduktionsplanung und -Steuerung2010aprentasaprentas60
LQualitäts- und Umweltmanagement2010aprentasaprentas40
QEnglisch TCI Level 122003Cambridge Institute, BaselTCIindividuellSprache
Prozessfachmann Chemie (SCV)
DMathematik/Statistische Techniken2004aprentasW. Beiss60Fach- und Methodenkompetenz
AAllgemeine anorg. & org. Chemie2003aprentasaprentas52
GProzesstechnik 1, Verfahrenstechnik2004aprentasaprentas65
EGrundlagen Analytik und IPC2004aprentasaprentas40
CArbeitssicherheit, Umweltschutz, Chemikalienrecht2003aprentasaprentas45
HMitarbeiterführung2004aprentasaprentas40Sozialkompetenz
BArbeitsmethodik und Systematik2004aprentasaprentas40
QEnglisch TCI Level 122003Cambridge Institute, BaselTCIindividuellSprache
FEDV-Office Anwendungen2004aprentasECDL35Informationstechnologie (IT)

PARTNER.
VEGA
Ilmac
Kelly
SigWerb
DSM
Media Consulting GmbH
Sigimedia AG
PanGas
Givaudan
nemensis
Educarre
Chemiextra
Almatechnik
SI Group
BerufsbildungPlus.