Unknown-3Im dritten Quartal 2015 hat das Geschäftsergebnis von Lonza weiter eine positive Dynamik gezeigt. Das insgesamt gesunde Unternehmensergebnis basiert auf soliden Ergebnissen aus dem Specialty Ingredients wie auch dem Pharma&Biotech Segment, mit wichtigen Beiträgen aus den Geschäften für die kommerzielle Herstellung von Säugetierzellen (Mammalian Manufacturing), Emerging Technologies und Agro Ingredients.

“Unsere insgesamt positiven Ergebnisse im dritten Quartal sind das Resultat unserer fortlaufenden Optimierungsprojekte, welche sich auf ein organisches Wachstum und Qualitätsfragen konzentrieren, während wir unser Portfolio weiter optimieren, sagte Richard Ridinger, CEO von Lonza. „Die finanzielle Situation von Lonza bleibt robust, während wir weiter an Stabilität gewinnen.“

Ausblick fürs Endjahresergebnis 2015
Basierend auf konstanten Wechselkursen und unter Berücksichtigung des zweijährlichen Herunterfahrens der Cracker-Anlage in Visp im vierten Quartal, ist Lonza zuversichtlich, dass für das Jahr 2015 ein Umsatzwachstum erbracht werden kann. Lonza plant ein Kern-EBIT-Wachstum von über 5 Prozent als Ergebnis von Portfoliooptimierungen und weiteren operativen Produktivitätsverbesserungen. Es wird erwartet, dass die laufenden Verbesserungen des weltweiten Produktionsnetzwerkes zu einem weiter verbesserten Kern-RONOA von über 15 Prozent führen werden.

weitere Informationen

(Quelle: Lonza)